Ein erfolgreiches Filmfestival im Weltspiegel geht zu Ende.

Datum:

Es kann rund um die Uhr geschehen und keiner aus unserer digitalisierten Gesellschaft ist geschützt davor. Mobbing auf Social-Media-Kanälen ist aktueller denn je.

Am 17.10.2018 veranstaltete der Media To Be|M2B e.V. als abschließendes Highlight des
Projektes „(Cyber-)Mobbing – Aufgeklärt!“ ein Filmfestival im historischen Filmtheater
„Weltspiegel“ in Cottbus. Nach einigen Grußworten von Martina Münch, sowie dem Projektleiter Herr Tobias Falke, wurden zum ersten Mal alle Kurzfilme, die in Zusammenarbeit mit acht Studenten des Studiengangs „Soziale Arbeit“ der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und mit einigen
SchülerInnen der Theodor-Fontane-Gesamtschule, des Humboldt Gymnasiums und der Carl
Blechen Grundschule entstanden sind, einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Schließlich kürte
eine Jury, sowie das Publikum den von ihnen aus gesehen besten Film. Aber auch das
ästhetischste Filmplakat wurde mit einem Preis gewürdigt.
Der Jurypreis erhielt in diesem Jahr der Film „Das Mobbingopfer“ vom Filmteam „Die 8 Omegas“
aus der Carl Blechen Grundschule. Der Publikumspreis ging zusammen mit dem Preis für das
schönste Filmplakat an den Film „Jeder ist anders“ vom Team „Die anderen 8“, ebenfalls aus der
Carl Blechen Schule.