Martina Münch
Das Miteinander zählt!

Landesstiftung für Park und Schloss Branitz

Martina Münch und der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, Holger Kelch, unterzeichnen die Finanzierungsvereinbarung zur Landesstiftung Park und Schloss Branitz.

Damit kann die neue Stiftung am 01. Januar 2018 an den Start gehen. Der Brandenburger Landtag hat einstimmig das Gesetz über die Errichtung der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz (SFPMG) beschlossen. Genauso auch die Stadtverordnetenversammlung Cottbus, die einstimmig über das Abkommen zur Finanzierung der Stiftung abstimmte.

Das Land wird die Stiftung ab 2018 mit rund 2,05 Millionen jährlich unterstützen, die Stadt Cottbus steuert 1,38 Millionen Euro bei, dazu kommen weitere Einnahmen, Mittel des Bundes und Drittmittel. Insgesamt wird die Stiftung ab dem kommenden Jahr über rund 4 Millionen Euro jährlich verfügen – fast doppelt so viel wie bisher mit 2,2 Millionen Euro.

Aufgabe der neuen Stiftung wird es sein, das in Cottbus erhaltene Gesamtkunstwerk aus Garten- und Landschaftsgestaltung, Architektur und Raumausstattung und Museumssammlungen des Fürsten Herman von Pückler-Muskau zu bewahren und zu ergänzen und der Öffentlichkeit, aber auch für Wissenschaftszwecke zugänglich zu machen.